Ist die US-Regierung doch aktiv den nicht enden wollenden Flüchtlingsstrom nach Europa involviert? Englische Reporter haben auf der griechischen Insel Lesbos ein „Migranten-Handbuch“ mit dem Titel „Wie komme ich am besten nach Europa?“ gefunden. Das Buch wird von freiwilligen Helfern in der Türkei an Fluchtwillige verteilt, bevor sie auf Schmugglerboote mit Ziel Europa gehen. Herausgeber ist ein gewisser George Soros.

Der ganz „spezielle Reiseführer„, der vollständig in arabischer Sprache verfasst ist, klärt potentielle Zuwanderer explizit über ihre Rechte innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten auf und gibt Tipps, wie man die innereuropäischen Sozialsysteme unterwandert und bestmöglich ausnutzt.

Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an „auf Rechte zu pochen“ und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen. Finanziert und herausgegeben wird die Publikation von der Organisation „W2EU„, eine Nichtregierungsorganisation (NGO) die zum Open-Society-Netzwerk des US-Milliardärs George Soros gehört.

In den vergangenen Jahrzehnten gab es auf der Welt keinen Aufstand und keinen Putsch, an dem Soros mit einer seiner zahlreichen NGOs nicht beteiligt war. Die bunten Farbenrevolutionen, der Arabischer Frühling und der blutige Putsch auf dem Kiewer Maidan im vergangenen Jahr, um nur einige zu nennen.

Überall dort, wo der Name Soros auftauchte, versank man im Chaos und stürzte Regierungen. Die Tatsache, dass Migration als Waffe missbraucht werden könnte, ist Politikern uns Militärs seit Jahren bekannt. Bereits im Jahr 2008 wurde an der US-amerikanische Harvard University ein wissenschaftlicher Fachaufsatz zum Missbrauch von Flüchtlingsströmen als »Migrationswaffe« (»Migration as a weapon of War«) veröffentlicht. An der John F. Kennedy School of Government der Harvard University wird seither ganz offen über die »Migrationswaffe« gesprochen.

Zuerst erschienenAnonymous
+++ Mit herkömmlicher Werbung alleine, kann der Betrieb von StatusQuo NEWS nicht sichergestellt werden. Sie können jedoch aktiv daran mitwirken StatusQuo NEWS zu erhalten und weiter auszubauen, um den gängigen Mainstream-Medien weitere Marktanteile abzuringen. Wie? Ganz einfach: Spenden Sie einen Betrag ihrer Wahl für unabhängigen Journalismus; Platzieren Sie Ihre Werbung auf StatusQuo NEWS; bestellen Sie Bücher, Hörbücher, DVDs oder Produkte zur Steigerung ihres Wohlbefindens in unserem Partnershop; führen Sie Ihre nächste Amazon-Bestellung über diesen Link aus und empfehlen Sie uns weiter. Vielen Dank. +++

Unterstützen Sie uns

Spendeninformation

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Ihre Daten werden verarbeitet. 

Kontoinhaber – StatusQuo NEWS

IBAN – DE33120300001004157119

BIC – BYLADEM100

Kontonummer – 1004157119

BLZ – 12030000

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Vielen Dank.
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Bitte korrekte E-Mail angeben
Bitte korrekten Geldbetrag angeben

Empfehlung

Vorheriger ArtikelKanadischer Journalist zerlegt Merkels Ideologie in 10 Minuten
Nächster ArtikelGive a man a gun and he can rob a bank. Give a man a bank and he can rob the world.
Kommentare

20 Kommentare

  1. Aber wir Verschwörungstheoretiker bekommen immer mehr Stärkung über unsere Nachdenklichkeit und Infragestellung durch solche Beweise und trotzdem werden wir weiter abgestempelt, krass.

  2. Die wollen bewusst mit dem ganzen Flüchlingen Europa auf längere Sicht schwächen. Die Drecksäcke. Wenn man das Geld an den richtigen Orten verwenden würde müssten gar nicht so viele flüchten. Aber genau das ist gewollt und alle spielen mit. Amerika erreicht seine Ziele…

  3. Der tut sich gut mit Büchern. Nach dem Fall der Sowjet Union hat er schon mal allen russischen Schulen neue Schulbücher spendiert. Daneben gehörte er wohl auch zu den Leuten die Gorbatschow abgesetzt und den Suffkopp Jelzin an die Macht geputscht haben.

  4. Ist doch praktisch: solange die doofen Europäer mit ihrem Flüchtlings-Hick-Hack beschäftigt werden können, werden TTIP, TISA und CETA relativ ungehindert die (EU-)Parlamente passieren. Schließlich gibt es ja momentan also nun wirklich wichtigeres, nicht wahr? (Sarkasmus aus)
    Tja, und wieder hätten sie erreicht, was sie wollen!

  5. argh, schwächen in stärken machen. also annehmen, gut aufnehmen, nebeneinander-miteinander leben und die kontakte pflegen in den ländern wo raus geflüchtet würde. das geld wird nur dann gewinnen wenn du es zuläst, nicht wegen den flüchtlingen xD

    • und wer soll das alles bezahlen???? Letztlich werden nur 10% der Flüchtlinge einen Job bekommen können. 90% bleiben also dem Staat auf der Tasche liegen. Darüberhinaus braucht man Wohnungen im bereits hart umkämpften unteren Segment und laut Spiegel 20.000 Lehrer extra a € 55.000 pro Mann/Frau.

  6. Das hatte ich hier schon gelesen: Die Erkenntnis eines österreichischen Geheimdienstlers: Die Steuerung der Flüchtlinge durch die USA. Der ungebremste Zynismus der US-Regieerung wird ja unverhohlen bekannt gemacht. G. Friedman, Stratefor, hat schon im Februar die strategische Kriegsführung der USA erklärt, mit der Deutschland und Russland geschwächt werden sollen. Es käme nur darauf an, wie Deutschland sich verhält. Die Deutschen hättenn ja ein Problem: Die NAZIS. Die Strategen waren effektiv und haben damit schon Erfolge erzielt.

Kommentieren Sie den Artikel

StatusQuo NEWS wurde im März 2015 von Christian Schmidt in Berlin gegründet und hat sich zu einem wichtigem Medium für eine breite Gegenöffentlichkeit zur etablierten Staats- und Konzernpresse entwickelt. StatusQuo NEWS gehört keiner Partei an und begreift sich nicht als "Links/Gutmensch" oder "Rechts/Pack", sondern als Teil einer nach vorn gerichteten Bewegung der Vielfalt. Wir solidarisieren uns mit allen Staaten, Organisationen, Parteien und Gruppierungen, die für eine multi-polare, freie Weltordnung eintreten. StatusQuo NEWS bietet jeden Tag neue Nachrichten und Hintergrundanalysen zu aktuellen Themen, sowie wichtige Grundlageninformationen zum bestehenden Zinsgeldsystem.