79 Prozent der deutschen Bürger sind für den Verbleib Deutschlands in der EU. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von RTL. Lediglich 17 Prozent der Deutschen favorisieren einen Austritt aus der EU.

Befragt zu den Vorteilen, die eine Mitgliedschaft in der EU bietet, gaben 77 Prozent den offenen Binnenmarkt an, 72 Prozent der Deutschen betonen die Funktion der Friedenssicherung und 69 Prozent die Vorzüge einer gemeinsamen Währung.

Als Nachteil bewerteten 63 Prozent der Befragten die enorme Bürokratie der EU, 58 Prozent sehen die hohe Anzahl an Normen kritisch, gefolgt von 53 Prozent, die die Vielzahl an Entscheidungen monieren. Die Briten hatten gestern mit 51,9 Prozent für einen Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt.

Text über:
dts Nachrichtenagentur
Foto:
Deutschland-Fahne, über dts Nachrichtenagentur
+++ Mit herkömmlicher Werbung alleine, kann der Betrieb von StatusQuo NEWS nicht sichergestellt werden. Sie können jedoch aktiv daran mitwirken StatusQuo NEWS zu erhalten und weiter auszubauen, um den gängigen Mainstream-Medien weitere Marktanteile abzuringen. Wie? Ganz einfach: Spenden Sie einen Betrag ihrer Wahl für unabhängigen Journalismus; Platzieren Sie Ihre Werbung auf StatusQuo NEWS; bestellen Sie Bücher, Hörbücher, DVDs oder Produkte zur Steigerung ihres Wohlbefindens in unserem Partnershop; führen Sie Ihre nächste Amazon-Bestellung über diesen Link aus und empfehlen Sie uns weiter. Vielen Dank. +++

Unterstützen Sie uns

Spendeninformation

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Ihre Daten werden verarbeitet. 

Kontoinhaber – StatusQuo NEWS

IBAN – DE33120300001004157119

BIC – BYLADEM100

Kontonummer – 1004157119

BLZ – 12030000

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Vielen Dank.
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Bitte korrekte E-Mail angeben
Bitte korrekten Geldbetrag angeben

Empfehlung

Vorheriger Artikel„Sieg der Freiheit“: Marine Le Pen fordert EU-Referendum in Frankreich
Nächster ArtikelBundestag beschließt „Anti-Terror-Gesetz“ im Schatten der Brexit-Debatte
Kommentare
Die Briten sind den Deutschen 35 Mut- und Souveränitäts-Prozentpunkte voraus. Angesichts der einschüchternden und Angst-schürenden deutschen Berichterstattung über den "Brexit" ist das derzeitige EU-unkritische Forsa-Umfrageergebnis jedoch wenig verwunderlich.

107 Kommentare

  1. wenn die Leute sehen das die Sonne auch in England weiter scheint und ab Sonntag doch keine Hungertoten zu beklagen sind, fallen die Scheuklappen von den Augen und die Erkenntnis wächst alles Medienlüge England versinkt nicht im Meer ;-)

    • Ich wurde nicht gefragt,bin für den Dexit. Diese EU mit seinem riesigen Wasserkopf,gehört abgeschafft !!! Was diese Bande sich ausdenkt ist schon eine unverschämtheit .! Wen interessiert es denn ob eine Kerze dick oder dünn ,lang oder kurz ist,ob eine Banane krumm ist oder eine Gurke schlank.Diese SESSELFURZER und was anderes sind sie nicht in meinen Augen nicht,haben nur Mist im Kopf.Wir brauchen die doch nicht,es gibt genügend Länder mit denen Deutschland Handel treiben kann. GING JA FRÜHER AUCH !!!

  2. Nein kein DEXIT! !!! ABER EINE !!!! ABSCHAFFUNG. DER ganzen Vollpfosten die da in BERLIN auf IHREM Arsch. Hocken und voll HOL IN DER BIRNE SIND. 👺👹👺👹👺👹👺👎👎👎

  3. „In den vielen Berichten über den Brexit wird immer nur über die katastrophalen Folgen für die Finanzmärkte gesprochen, niemals über die Menschen, die in der EU leben. Das zeigt mir, dass die Briten alles richtig gemacht haben“

    • Genauso sehe ich das auch, nur die börsen sind interessant, bin sicher das 78 mill. Deutsche nicht mal wissen wie der scheiss funktioniert, und die was mitmachen von den ottonormalverbraucher haben haus und hof schon geopfert und verloren. Immer nur konzerne, banken, börsen und politiker PFUITEUFEL.. Spuck auf euch, nichts für die bürger übrig, was noch da ist bekommen die asylanten, was glaubt ihr politiker wie lange das noch geht….?????

  4. Kein erwachsener Mensch nimmt Herrn Güllners Pseudo-Umfragen noch ernst. Vermutlich lautete die Frage: Sind Sie für eine vereintes Europa, Wohlstand und Frieden oder für Putin, Nordkorea und die Wasserstoffbombe?

  5. Umfrage durch Forsa (SPD) für Martin Schulz (SPD) noch Fragen? Aber wenn 79% dagegen sind, dann führt doch eine verbindliche Volksabstimmung durch. Schneelstens, denn Propaganda ist dafür nicht notwendig.

  6. Wen hat man denn da befragt , linientreue CDU Wähler , Merkel Fans ( soll es ja noch geben ) oder wen ? Ich weiss das D voll mit Zombies ist aber egal wen man spricht keiner kann auf die Spinner in Brüssel

  7. Sie können es nicht lassen mit ihren Lügen. Ich bin überzeugt, dass es genau andersrum ist. Aber das mit den Briten war erst der Anfang. Diese ständige Bevormundung durch diese weggelobten EU Mitglieder muss endlich ein Ende haben.
    Hier sollte es um reine wirtschaftliche Interessen gehen ohne dabei die Menschen zu vergessen die diese Werte schaffen.

  8. Lest ihr keine posts, ihr regierungshascherln, lasst abstimmen und 60% stimmen für einen austritt, ihr habt das volk ausbluten lassen, jetzt bekommt ihr die rechnung, so wie ihr es verdient.

  9. Wir haben doch nichts mehr zu sagen .es wird alles von der E U gesteuert alles nur fuer die Bonzen der kleine Mann darf fuer die arbeiten ich bete immer das noch mehr Staaten raus gehen .

  10. Wen haben die denn gefragt! Komisch wenn ich mich mit Menschen auf der Straße unterhalte würden sehr viele auch den Weg aus der EU wählen damit unser verdientes Geld und Steuern in Deutschland bleiben und nicht sinnlos in Brüssel verschwendet wird

  11. Na Mensch………………bei soooooooovieeeellllen die dagegen sind könnte es die Politik doch auf ein Referendum ankommen lassen! ICH FREU MICH DRAUF (ich bin die 21% :-)). Und wenn wir schon dabei sind : Ich bin Fränkin und fordere hiermit die Unabhängigkeit von Bayern :-)

  12. 79% nie und nimmer,aber nun mal was anderes,rein hypothetisch.Könnte mir sehr wohl verstellen,dass die realitätsferne Diktatorin Merkel zu Erdagan sagt,wir haben jetzt bald eine Platz frei,deshalb werde ich euch (sie hält sich sowieso an keine Gesetze oder Abmachungen) so schnell wie möglich in die EU reinbringen !!!

  13. Wen haben sie da befragt? Ha ha, es ist unglaublich wie man uns hier die Taschen voll haut! Bei einer Volksabstimmung könnte die Sache allerdings bei 79% für einen Austritt ausgehen! Diese Umfragen kann man getrost vergessen. 8-)

  14. Klingt nach ner Umfrage im Bundestag *rofl* … aber nicht nach der öffentlichen Meinung, zumindest nicht nach der NICHT ausgesuchten Quotenöffentlichkeit ^^

  15. Forsa hat sich schon oft “ verrechnet“. Ich denke, es ist ist ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung gegen diese EU . Ein noch größerer Teil ist sicher gegen diese Bundesregierung. – Meiner Meinung nach –

Kommentieren Sie den Artikel

StatusQuo NEWS wurde im März 2015 von Christian Schmidt in Berlin gegründet und hat sich zu einem wichtigem Medium für eine breite Gegenöffentlichkeit zur etablierten Staats- und Konzernpresse entwickelt. StatusQuo NEWS gehört keiner Partei an und begreift sich nicht als "Links/Gutmensch" oder "Rechts/Pack", sondern als Teil einer nach vorn gerichteten Bewegung der Vielfalt. Wir solidarisieren uns mit allen Staaten, Organisationen, Parteien und Gruppierungen, die für eine multi-polare, freie Weltordnung eintreten. StatusQuo NEWS bietet jeden Tag neue Nachrichten und Hintergrundanalysen zu aktuellen Themen, sowie wichtige Grundlageninformationen zum bestehenden Zinsgeldsystem.