Knapp zwei Drittel der Deutschen (61,8 Prozent) sehen eine direkte Verbindung zwischen den jüngsten Terroranschlägen und dem Islam. Das ergab eine INSA-Umfrage im Auftrag von „Bild“ (Mittwoch).

Die Mehrheit der Deutschen (63,9 Prozent) glaubt zudem nicht, dass die Sicherheitsbehörden Europa vor weiteren Terroranschlägen schützen können. Mehr als 60 Prozent sind gleichwohl der Meinung, dass sich Deutschland am Kampf gegen die Terrororganisation ISIS beteiligen sollte – Rund 20 Prozent würden sich lieber aus diesem Kampf heraushalten.

Text über:
dts Nachrichtenagentur
Foto:
Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee, über dts Nachrichtenagentur
+++ Mit herkömmlicher Werbung alleine, kann der Betrieb von StatusQuo NEWS nicht sichergestellt werden. Sie können jedoch aktiv daran mitwirken StatusQuo NEWS zu erhalten und weiter auszubauen, um den gängigen Mainstream-Medien weitere Marktanteile abzuringen. Wie? Ganz einfach: Spenden Sie einen Betrag ihrer Wahl für unabhängigen Journalismus; Platzieren Sie Ihre Werbung auf StatusQuo NEWS; bestellen Sie Bücher, Hörbücher, DVDs oder Produkte zur Steigerung ihres Wohlbefindens in unserem Partnershop; führen Sie Ihre nächste Amazon-Bestellung über diesen Link aus und empfehlen Sie uns weiter. Vielen Dank. +++

Unterstützen Sie uns

Spendeninformation

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Ihre Daten werden verarbeitet. 

Kontoinhaber – StatusQuo NEWS

IBAN – DE33120300001004157119

BIC – BYLADEM100

Kontonummer – 1004157119

BLZ – 12030000

Ihre Daten werden verarbeitet. 
Vielen Dank.
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Bitte korrekte E-Mail angeben
Bitte korrekten Geldbetrag angeben

Empfehlung

Vorheriger Artikel55 Prozent Plus: Vorstandsgehälter der DAX-Konzerne legen kräftig zu
Nächster ArtikelDeutsche Unternehmen klagen über hohe Handelshemmnisse im Ausland
Kommentare
Trotz einer Mainstream-Maschine auf Hochtouren, die exakt diesen Zusammenhang negiert, sehen immer noch 62% der deutschen eine Verbindung zischen dem "Islam" und "Terror". Wer den Islam als "Religion des Friedens" bezeichnet, der abrogiert den Koran nicht und verfälscht die zeitliche Abfolge der Verse und verstoßt damit gegen den eigenen Glaubensgrundsatz, dass der Koran nicht beliebig interpretiert werden darf. Und da es keine nennenswerte Reformations-Bewegung im Islam gibt, muss an der Theorie "Religion des Friedens" weiterhin stark gezweifelt werden.

63 Kommentare

  1. Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber jeder Terrorist ist ein Moslem… und seit einiger Zeit terrorisieren sie uns durch Vergewaltigungen und Schändungen unserer Frauen und Kinder und vielen anderen Gewalttaten… und jedesmal wenn ein Terroranschlag ausgeführt wird halten sie einen Koran in der Hand und töten im Namen Allahs…

  2. Na klar. Denn seit dem sie bei uns sind haben wir laufend Terroranschläge Vergewaltigungen in Europa. Die Zeiten vor den Flüchtlingen und speziell vor der EU waren deutlich Friedlicher als heute.

  3. In Italien ging es der NATO darum die KPI zu beseitigen. Die Behörden verfolgten und diffamierten linksradikale Personen und Gruppen als Verantwortliche, indem Beweismittel gefälscht wurden.

  4. Noch ein Zitat von Vinciguerra. Er sagte das im Prozeß aus: „Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten…“ So, jetzt zählt mal eins und eins zusammen!

    • da könnten Sie schon Recht haben. Man munkelt ja, daß 11.9. auch in diese Richtung gezielt hat. Trotzdem geht von den Islamisten auch eine gewaltige Gefahr aus, wenn auch unsere Kanzlerin durch die geöffneten Grenzen uns der Gefahr ausgesetzt hat.

  5. Der Islam ist keine Religion nach jüdisch-christlichen oder fernöstlichem Verständnis, sondern ein System mit einer Rechtsordnung, der Scharia und einem mit westlichen Vorstellungen inkompatiblen Staatsverständnis. Dies wird im Westen aus Unwissenheit verkannt und dieses auch bei Politikern verbreitete Missverständnis ist brandgefährlich. Der Islam ist ein Gesellschaftssystem bei der es in erster Linie um Machtausübung geht…

  6. Habe vor einigen Jahren mal eine Karikatur gesehen die den Islam treffend Beschreibt.::Durchsage Des Flugkapitän’s an die Passagiere,stellen sie bitte ihre Uhren um 200 Jahre zurück,wir landen gleich in Teheran.Wobei die Stadt könnte auch Riad heißen oder alle Städte die dem Wahhabismus angehören.

    • Schon mal im Iran gewesen? Wenn ja dann sollten sie wissen, das dort der Wahhabismus noch nie anzutreffen war. Die gegenwärtige Lage ist u.a. durch ein Eingreifen der USA in 1953 gegen Mossadegh, dem gewählten Präsidenten zustandegekommen. Googeln hilft manchmal

    • Jetzt bin ich erwischt worden,ja sicher weiß ich das der Wahhabismus im Iran keine Rolle spielt es war ja auch nur bildlich gemeint zu Zeiten der Revolution im Iran.Aber besteht denn da ein großer Unterschied.Religiöser Fanatismus ist überall auf der Welt das größte Übel und sollte auch dementsprechend ausgerottet werden.Man sollte diesen Fanatikern auch nicht den Rücken stärken indem sie sich hinter der Religionsfreiheit verstecken und sicher sind.Verbrechen sind und bleiben Verbrechen auch wenn sie im Namen der Religion begangen werden.

  7. Aha und weil die Mehrheit so denkt ist es wahr oder wie? Nur mal so: die Bedeutung des Wortes Islam ist FRIEDEN. Aber klar die hochgebildete und differenziert denkende Masse hat natürlich Recht :D Ihr solltet alle mal nach Jordanien oder Libanon und euch selber eine Meinung bilden! Aber dafür muss man halt mal aus seiner Komfortzone raus…

    • Erstens stimmt das nicht, ist statistisch nicht haltbar. Zweitens spielt es auch keine Rolle, weil es immer noch nichts mit der Religion im eigentlichen Sinne zu tun hat. Drittens, seit wann ist das Thema eigentlich aktuell? So richtig erst seit diesem Jahrtausend…anstatt den Islam unter zu Beschuss zu nehmen sollte man sich die geopolitische Lage anschauen.

    • Weshalb hat das mit der Religion nix zu tun wenn diese Typen , bevor sie den Knopf drücken , „Allah ist groß “ rufen ? Jetzt bin ich aber gespannt …..

      Und wieviele terroranschläge gibt es von Christen , juden und Buddhisten ?
      Jerry, mach doch mal die Augen auf!

    • Diese Typen berufen sich auf ihren islam, der hat sich Jahrhunderte nicht entwickelt, genau wie die Länder in denen er existiert. Er duldet nix neben ihm , alle anderen sind ungläubig und gehören getötet. So etwas gab es auch in Europa, ist aber schon mehr als 500 Jahre her.

    • Das ist falsch! Wer diese These vertritt muss sich erstmal mit dem Islam beschäftigen. Das machen die Wenigsten. Länder wie Saudi-Arabien sind eine Perversion des Islam. Im Mittelalter war die arabische Welt viel weiter als Europa trotz (oder vielleicht wegen?) des Islam. Es ist wie mit jeder Religion, es kommt auf die Menschen an. Das Verbot zu töten steht im Islam wie in jeder anderer Religion.

    • Es steht da und wird gebrochen. Hundertfach , und geduldet. Oder hast du für Paris , Brüssel und die anderen jüngeren Anschläge ein Statement , eine Richtigstellung, eine Entschuldigung von irgendeinem islamgelehrten oder mullah gehört oder gelesen? Nix dergleichen. Das sagt alles!

    • Genau wie es von Christen und Juden gebrochen wird. Hat sich der Papst entschuldigt für anders Breivik? Oder schauen wir mal nach Israel da werden jeden Tag Menschen vertrieben, diskriminiert und getötet. Wie viele Kriege hat die USA die letzten hundert Jahre geführt? Völlig sinnlos diese Diskussion.

    • Gewalt ist das was alle Religionen verbieten…also woran liegt das alles? Ein Grund wäre zum Beispiel ständiger Krieg ausgehend von überwiegend USA und Israel. Wer seine Familie verliert ist natürlich leichter zu radikalisieren. Das ist Soziologie und nichts weiter.

    • Da hast du mal recht. Dein Hass gegen die Wahrheit und die Realität ist echt krass. Du weißt das ich dich persönlich und privat mag aber deine politische Einstellung, wenn man es als solche bezeichnen mag, ist echt von Hass und realivitätsverlust geprägt, irgendwie passt das Lied der Ärzte ganz gut.

    • Hast du schon gesehen was die is mit Syrien gemacht hat? Auf welchen Gott berufen sie sich bei ihren Taten ? Du bist ein dummkopf oder ein ignorant , sich es dir aus .

  8. „Wenn man tausendfach wiederholt, dass die Muslime Terroristen seien, beginnen es die Leute am Ende zu glauben und beginnen zu denken, dass diese Kriege gegen die Muslime nützlich wären.“ Menschen sind so leicht manipulierbar…

  9. Angst macht die Merkelsche Auslassung über den angeblich zu Deutschland gehörendem Islam. Mit blankem Entsetzen muß man konstatieren, dass sie niemals eine Sure las – trotzdem darüber postuliert – offensichtlich unwissende, unbelesene, ungebildete Berater hat – und es nicht weiß und trotzdem postuliert – oder sie und ihre Berater wissen, dass das Gegenteil richtig ist, postulieren aber und die Frage steht : In welchem und wessen Auftrag???? Die Angst, es mit einer dummen oder falsch spielenden Regierung zu tun zu haben, treibt einem den Angstschweiß in Wodkaperlen auf die Stirn!

  10. Das alles ist das Ergebnis jahrzehntelanger Verbreitung eines Zerrbildes über den Islam, aus Verallgemeinerungen von Einzelfällen, gezielten Falschinformationen, Übertreibungen, Ausblendung positiver Erscheinungen usw. Diese 62 % Prozent der Deutschen, die einen direkten Zusammenhang zwischen Islam und Terror sehen, sind Opfer dieser Volksverhetzung und der permanenten Desinformation über den Islam.
    Was wir im Islam jetzt brauchen, ist keine „Reformation“, denn als diese verstehen sich ja gerade die wahhabitische und die salafitische Bewegung, sondern eine Gegenreformation, ein Zurück zur Tolerierung verschiedener Meinungen innerhalb des Islams, die es bei Extremisten wie den Leuten vom vorgeblich „Islamischen Staat“ (IS) nicht gibt. Die extremen Ansichten dieser Leute beruhen u. a. auf der Annahme, dass es im Koran abrogierte Verse gebe, dass nämlich alle Verse, die Glaubensfreiheit und einen zumindest gerechten Umgang mit den Feinden verkünden,aufgehoben seien.

  11. Ganz klar ist der unterschied zum christentum oder budismus zum islam der, das es keine zweite wange gibt, die hingehalten werden muss. Die elite will sklavenmoral, aber im koran steht, das man sich wehren soll, dieses kan so intepretiert werden wie man will, wen man etwas falsch verstehn will, .., retorik ist immer abhängig vom ziel, also sagt nix über den koran, bevor ihr ihn nicht unvoreingenomen gelesen habt, oder liest friedrich nietzsche, auch super gegen sklavenmoral, problem des islam, es ist keine sklaven.moral

    • Vielleicht hast du als kind nicht genug aufmerksamkeit bekommen, bin mir sicher das du nicht in der lage bist mir zu folgen, also gebe ich es auf, argumentieren kannst du nicht, aber noch trauriger ist es, das menschen wie du es auch nicht besser wissen WolleN, dein problem ist wohl emotional, sachlich sein, offen für die wahrheit?, ich kenne die grossen Deutschen, bestimmt besser als du, vogelscheuche, freie menschen wenden sich von solchen wie dir ab, aber diesesmal musste ich mit dem hamner aufräumen

  12. Fühlen uns gerade von deutschen Leitmedien voll verarscht – Zustände wie in der früheren DDR. Warum? In deutschen Medien, dass nahe Bergheim drei Menschen in einem Pool tragisch ertrunken sind, Ursache unbekannt. Danach in der Londoner Daily Mail, dass es Rumänen waren. Und nach dem Londoner Bericht haben die Rumänen in Bergheim einen eigenen Swimming-Pool zur Verfügung gestellt bekommen (ein Schwimmbad für Migranten). Warum erfahren wir das nicht aus deutschsprachigen Medien…? Haben wir eigentlich den falschen Pass in diesem Land? Warum haben wir keinen Pool und unsere deutschen Nachbarn auch nicht? https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=782316308566461&id=360286087436154

Kommentieren Sie den Artikel

StatusQuo NEWS wurde im März 2015 von Christian Schmidt in Berlin gegründet und hat sich zu einem wichtigem Medium für eine breite Gegenöffentlichkeit zur etablierten Staats- und Konzernpresse entwickelt. StatusQuo NEWS gehört keiner Partei an und begreift sich nicht als "Links/Gutmensch" oder "Rechts/Pack", sondern als Teil einer nach vorn gerichteten Bewegung der Vielfalt. Wir solidarisieren uns mit allen Staaten, Organisationen, Parteien und Gruppierungen, die für eine multi-polare, freie Weltordnung eintreten. StatusQuo NEWS bietet jeden Tag neue Nachrichten und Hintergrundanalysen zu aktuellen Themen, sowie wichtige Grundlageninformationen zum bestehenden Zinsgeldsystem.